Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen.

Sanieren außerhalb der Normen

Ausnahmezustand Sanierung? Rechtliche Aspekte & Beispiele!

Art.-Nr.: 406864
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
inkl. 7% MwSt.

Merkzettel

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Hrsg.: Jürgen Gänßmantel / Frank Eßmann / Gerd Geburtig / Anatol Worch
Sanieren außerhalb der Normen.
Ausnahmezustand Sanierung?
2016. 236 Seiten, zahlreiche Abbildungen und Tabellen, kartoniert

Bauen in Europa, insbesondere in Deutschland, ist stark von Richtlinien und Regelwerken geprägt. Dabei wird vielen Normen eine größere Bedeutung zugemessen als sie in Wirklichkeit besitzen.

Gerade bei Bestandsgebäuden können sie oftmals nicht angewandt werden. Das stellt den Planer vor Probleme, da Gebäude saniert werden müssen, die weder der heute gültigen Normung entsprechen noch danach saniert werden können, aber weiter genutzt werden sollen. Statiker, Brandschützer, Denkmalpfleger u. a. kennen diese Herausforderung.

Das Praxisbuch beleuchtet dieses Spannungsfeld näher. Neben den rechtlichen Aspekten werden viele weitere Beispiele vorgestellt. So wird unter anderem über neue multifunktionale Abdichtungen und den "Tatort" Frauenkirche berichtet.

Manchmal hilft aber auch der Blick "über den Tellerrand", wie ein Beispiel der Nachbarn in der Schweiz im Umgang mit Regelwerken bei der Schimmelpilzbekämpfung und -beseitigung zeigt.

Aus dem Inhalt:

  • Hybrid-/Reaktiv-/multifunktionale Bauwerksabdichtungen haben’s schwer: in der Praxis bewährt, aber nicht geregelt
  • Mörtel: Inhaltsstoffe nach Norm für Materialien nach Objektanforderungen
  • Die Ermittlung der Mauerwerksgüte von Bestandsmauerwerk aus kleinformatigen Ziegeln
  • Schimmelsanierung außerhalb der Norm
  • Wann begründen fachtechnische Erfahrungssätze technische Regelwerke?
  • Einsteins Sommerhaus: außerhalb der Norm 1929 gebaut und außerhalb der Norm 2004 saniert – Beobachtungen nach 86 bzw. 11 Jahren
  • Frauenkirche Dresden – Bauwerkserhaltung ab 2005
  • Mindestwärmeschutz bei Bauteilanschlüssen
  • Genormte und nicht genormte Lehmbaustoffe für die Sanierung und ihre Anwendung
  • Beurteilung des Schlagregenschutzes von Fassaden
  • Zur brandschutztechnischen Beurteilung vorhandener Bauteile – historische Mauerwerkskonstruktionen

Sanieren außerhalb der Normen

Sanieren außerhalb der Normen