Einsatz der VOB innerhalb der Bauleitung. DIN-Seminar.

Nächster Termin: 02.09.2020 online.

Art.-Nr.:  5414

Das muss der ideale Bauleiter heutzutage können!

Sofort lieferbar
inkl. 16% MwSt.

Merkzettel

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

DIN-Akademie
Einsatz der VOB innerhalb der Bauleitung: Das muss der ideale Bauleiter heutzutage können.
1-tägiges DIN-Seminar

Der Erfolg einer jeden Bauunternehmung hängt heute vom baupakitischen Expertenwissen der zuständigen Bauleiter ab.

In diesem Intensiv-Seminar:

  • werden Ihnen "vom Anwender für Anwender" die Fähigkeiten vermittelt, die "ideale" Bauleiter heute benötigt
  • erhalten Sie wertvolle Denkanstöße und sofort anwendbares Praxiswissen rund um das Thema "Einsatz der VOB/B + C auf der Baustelle
  • stellt der versierte Referent Dipl.-Ing. Jürgen Steineke jedes Werkzeug der VOB vor
Von den ca. 250 in der VOB/B beschriebenen Werkzeugen sind 20 während der Bau(leitungs)phase so wesentlich, dass sie jedem Bauleiter bekannt sein müssen. Das Nichtberücksichtigen dieser Werkzeuge führt zu erheblichen Nachteilen sowohl für den Auftraggeber als auch für den Bauunternehmer.

Im Seminar werden speziell diese für die Baustelle wichtigen Werkzeuge detailliert vorgestellt und ihre Anwendung erlernt. Fragen wie:

  • Wie weit geht das einseitige Änderungsrecht des Auftraggebers speziell unter Berücksichtigung der Neuerungen des BGB?
  • Kann sich der Bauleiter auf Leistungsverweigerungsrechte zurückziehen?
  • Wie detailliert Sind Mehrmengen, geänderte und zusätzliche Leistungen vor der Ausführung anzuzeigen?

werden ausführlich und praxisnah beantwortet.

Nach diesem Seminar werden Sie die Werkzeuge der VOB rechtssicher auf der Baustelle anwenden können!

    Seminarprogramm:

    09.00 Begrüßung durch den Referenten

    Einbindung der VOB in den Bauvertrag:

    • Schnellübersicht zu den Werkzeugen der VOB
    • Welchen Stellenwert hat die VOB im Bauvertrag?
    • Welche Änderungsmöglichkeiten der VOB sind möglich und sinnvoll?
    • Erarbeiten von Formulierungshilfen zur Anpassung offener Klauseln der VOB

    10.45 Kaffee & Tee / Networking

    11.00 Kostenwerkzeuge der VOB:

    • Einseitiges Änderungsrecht des Auftraggebers
    • Mehr- oder Mindermengen: Welche Anzeigepflicht hat der Auftragnehmer
    • Geänderte und zusätzliche Leistungen: Müssen diese schriftlich vom Auftragnehmer angemeldet werden?
    • Was bedeutet Pauschalvertrag?
    • Wie werden geänderte, zusätzliche oder neue Leistungen kalkulier?
    • Anzeigepflichten bei Stundenlohnarbeiten
    • Leistungsverweigerungsrechte beider Vertragspartner

    12.45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

    14.00 Bauaublaufwerkezuge der VOB:

    • Pflicht zur Benennung eines Bauleiters
    • Bedenkenanmeldung: Form, Gründe und Termine
    • Behinderungsanzeige: Form, Gründe und Termine
    • Schutz der eigenen LEistung: Wie weit reciht diese Pflicht?
    • Mängelanmeldung desAuftraggebers
    • Umgang mit NAchunternehmersn / Anzeigepflichten etc.)
    • Durchführung einer Zustandsfeststellung sichert beide Vertragspartner ab

    15.00 Kaffee & Tee / Networking

    15.45 Termin-, Abrechnungs- und Abnahmewerkzeuge der VOB:

    • Abhilfeerklärungen und einseitiges Setzen von Terminen
    • Verzugsanzeige von Terminen
    • Kündigungsandrohung wegen Vertragsverletzungen
    • Anmahnung von Rechnungen und Zahlungen
    • Verschiedene Werkzeuge im Bereich der rechtsgeschäftlichen Abnahme
    • Umgang mit verschiedenen Sicherheiten

    16.30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

     

    Ihr Referent:

    Dipl.-Ing. Jürgen Steineke, Oberbaulieter, SMV Ingenieurgesellschaft mbH



    Mögliche Termine:

    02.09.2020 online

    Alle Termine in 2020 werden als Online-Seminar angeboten. Nach der Buchung erhalten Sie 35 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

     

    Gebühr pro Teilnehmer:
    € 590,- zzgl. MwSt.

    (Preis inkl. aller Vorträge, Tagungsunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen)


    Online-Anmeldung:
    Art. Nr. 5414 in den "Warenkorb" legen
    oder rufen Sie uns an: 0049-(0)711-71924-555
    oder per Fax unter: 0049-(0)711-71924-444 


    Teilnehmer:
    Bau- und Handwerksfirmen, Architekten, Planer, Fachingenieure, Baubehörden


    Kein Widerrufsrecht:
    Dem Teilnehmer steht, auch wenn er Verbraucher ist, also das Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, kein Recht zum Widerruf zu, da es sich um einen Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt und der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Nr.9 BGB).


    Stornobedingungen:
    Der Rücktritt von einer gebuchten Veranstaltung ist jederzeit möglich. Im Fall einer Stornierung wird folgende Bearbeitungsgebühr erhoben: Bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn € 90,- zzgl. MwSt., bei 14 Tagen oder kürzer vor Beginn der Veranstaltung fällt die volle Teilnahmegebühr an. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt wird.
    Änderungen der Programmstruktur oder der Programminhalte aus wichtigen Gründen vorbehalten.